Archiv der Kategorie: Blog

Therapiemotivation in der MFT

In einem der letzten Seminare wurde ich gefragt, wie ich denn eigentlich meine Patienten motivieren würde, damit sie die Therapie auch mitmachen wollen. Was tue ich, damit die Patienten, die in aller Regel mitten in der Pubertät stecken und eigentlich keine Lust haben, die Therapie "durchziehen". Meine Antwort lautete: "Gar nichts!" Das mag für das eine oder andere Therapeutenohr hart klingen. Aber ich setze in meiner Arbeit auf Aufklärung, Information und das Ernst- und In-Verantwortung-Nehmen Weiterlesen [...]

MFT und kieferorthopädische Geräte

In der MFT stellt sich vielen KollegInnen immer wieder die Frage, wie beim Einsetzen eines kieferorthopädischen Gerätes weiter vorzugehen ist: Fortsetzung der logopädischen Therapie oder Pause? Diese Frage lässt sich meiner Meinung nach für alle Geräte, die dauerhaft das Einhalten der physiologischen Zungenruhelage und das adulte Schlucken behindern, pauschal beantworten: Pause! Das gilt vor allem für festsitzende Geräte am Gaumen, die in der Regel zum Aufweiten des Oberkiefers eingesetzt Weiterlesen [...]

Gruppentherapie auch bei neuer HMRL für Zahnärzte und Kieferorthopäden möglich

Liebe Kolleginnen und Kollegen, seit dem 1. Juli 2017 gilt die neue Heilmittelrichtlinie für Zahnärzte und Kieferorthopäden. Gruppentherapien waren damit nicht mehr möglich. Die Berufsverbände haben daraufhin beim GKV-Spitzenverband insistiert und schließlich erreicht, dass diese wieder durchgeführt werden können. Der GKV-Spitzenverband schreibt dazu am 10.07. an die sprech-und sprachtherapeutischen Berufsverbände: "Die Krankenkassen sind der Auffassung, dass die sprech-und sprachtherapeutische Weiterlesen [...]

Flaschen statt Stillen -Ursache der MFS?

Immer wieder stolpere ich über das Thema Stillen/ Flasche in Zusammenhang mit den Ursachen einer Myofunktionellen Störung. Die Teilnehmer meiner Fortbildungen können bestätigen, dass dieses Thema regelmäßig dazu führt, dass ich mich in Rage rede! Die Annahme, dass die Flaschennahrung Ursache für die Enstehung einer MFS ist, halte ich für gänzlich antiquiert. Nichtsdestotrotz wird sie munter weitergetragen und ist auf Webseiten von Zahnärzten und Kieferorthopäden ebenso zu finden wie Weiterlesen [...]

Was hat Schlucken mit Sport zu tun?

Auf den ersten Blick nichts! Es gibt Therapeuten, die "verkaufen" ihren Patienten mundmotorische Übungen als Sport oder Fitnesstraining für Zunge und Lippen. Und tatsächlich wirken manche Übungen durchaus irgendwie sportlich, wenn es an Ringchen und Spatel geht oder wenn Ganzkörperübungen die myofunktionelle Therapie begleiten. Wie ich in meinem letzten Artikel erklärt habe, halte ich persönlich diese Übungen bei "normal gesunden" Menschen für nicht notwendig! Das sind also Therapieschritte, Weiterlesen [...]

Warum die „myofunktionelle Störung“ gar keine myofunktionelle Störung ist!

Die Definition der myofunktionellen Störung (MFS) sagt seit Jahrzehnten, dass Symptome wie ein persistierendes viszerales Schluckmuster oder eine pathologische  Zungenruhelage in einer Störung der Muskulatur im Mund-Gesichts-Bereich begründet liegen. Das muskuläre Gleichgewicht aller am Schlucken beteiligten Strukturen sei aufgrund einer isolierten Fehlfunktion der Wangen-, Lippen- und Zungenmuskulatur betroffen. Man geht also davon aus, dass die Muskulatur, die für Schlucken und Zungenruhelage Weiterlesen [...]